Tagesqualität 17.01.2015

Am Samstag, 17.01., sind wir durch die Verbindung Mond/Uranus im Wechselbad unserer Gefühle. Mal lachen wir aus tiefstem Herzen wie ein Kind, sind fröhlich und glücklich, dann plötzlich sind wir traurig, enttäuscht, zornig und so weiter. Wie wir das bewältigen? Einfach leben, ohne zu hinterfragen oder sich zu wehren. Lebt dieses Gefühlschaos ohne wenn und aber. Erklärt euch nicht, nicht gegenüber euch selbst und nicht gegenüber anderen. So wie es ist, so ist es. Ihr könnt so viel Kraft und Liebe aus diesem Gefühlschaos schöpfen und das Vertrauen in eure Gefühle stärken.

Durch die Verbindung mit der Sonne kommen kleine Zweifel an euch selbst auf. Habt Ihr Selbstvertrauen? Glaubt Ihr an euch selbst? Wo gibt es hier noch Zweifel und wie werden diese ausgelöst? Schaut euch die Auslösung an und fragt euch, was ihr hier noch korrigieren dürft.

Der Mond geht eine Verbindung mit den Mondknoten ein. Alte Beziehungsmuster und Verletzungen kommen zum Vorschein. Wo habt ihr euch in alten Beziehungen übergangen oder missverstanden gefühlt? Wo habt ihr euch ungerecht behandelt gefühlt? Habt Ihr euch damit ausgesöhnt? Welche Erfahrung ist noch schmerzhaft für euch und warum? Setzt euch damit auseinander und fragt euch was euer WAHR-HAFTIGER Beziehungsweg ist.

Mit Jupiter könnt ihr euch der Großzügigkeit voll und ganz hingeben. Ihr fühlt euch durch diese gute Tat geborgen und wahrgenommen.

Mars mit Saturn bremst die Umsetzung eurer neuen Wege. Wo braucht es noch mehr Antrieb oder aber auch noch etwas Zeit, um deine Ziele umzusetzen. Überlege genau und lass dir Zeit. Eine voreilige Umsetzung kann zum Stillstand führen.

Pluto in Verbindung mit den Mondknoten zeigt uns alte Situationen, in welchen wir uns OHN-mächtig gefühlt haben Wer hatte in dieser Situation bestimmt? Wer gab die Richtung an? Bist einfach gefolgt und hast es geschehen lassen oder hast du dich widersetzt? Durch Uranus kommt alles auch noch plötzlich und unerwartet bzw. erkennt ihr plötzlich diese „Machtspiele“ in Situationen, welche euch gar nicht bewusst waren. Doch Pluto steht auch für Veränderung. Dies bedeutet, dass ihr JETZT die Möglichkeit habt, diese „Macht“-Situationen zu transformieren. Nehmt das Vergangene an und lernt daraus. Söhnt auch aus mit eurer Reaktion und seid dankbar für das Erkannte. So können diese Situationen transformiert werden.

Einen erkenntnisreichen Tag in Licht und Liebe für euch.

Eure Romana

© RAA 2015

Schreibe einen Kommentar