Tagesqualität 01. und 02.10.2015

Am Donnerstag, 01.10., starten wir mit der Möglichkeit, alte Denkmuster über materiellen Besitz aus unserem Leben zu entfernen. Was ist echter REICHTUM? Wurde als Kind in der der Glaube verankert, nur wer hart arbeitet kann Geld verdienen? Empfindest Du dies auch so? Fühlst du Dich nur reich, wenn Du viel Geld oder Besitz hast? Was macht dies mit Deinem Selbstwert? Heute erkennst Du in welcher Situation plötzlich Wut in Dir ausgelöst wird und kannst dies aus Deinen Zellen entfernen. Widerstand erzeugt Widerstand, also nimm die Situation an wie Sie ist und suche Dir eine Möglichkeit, Deinen Ärger mit Hilfe von Bewegung ein Ventil zu verschaffen. Du spürst mittags genau, welche Glaubenssätze und Ansichten Dir gut tun. Am Abend spürst Du alte Erwartungen aus Deiner Kindheit. Wird von Dir hohes Einkommen und viel Besitz erwartet? Sollst Du vielleicht die elterlichen Besitztümer erhalten? Entspricht dies Deinem inneren Weg? Du hast jetzt die Chance, dies aus Deiner Seele zu entfernen. Was willst Du?

Der Freitag, 02.10., beginnt mit dem Wechsel des Mondes in das Zeichen Zwillinge. Kommunikation, geistige Beweglichkeit, Netzwerk und Dein näheres Umfeld sind wichtige Themen in dieser Zeit. In welchen Situationen hast du noch Mühe, Deine Gedanken auszusprechen? Wo lässt Du Dich von Menschen in Deinem nähren Umfeld einschüchtern oder denkst, dass Deine Gedanken weniger wertvoll sind? Du schaffst es, stehe zu Dir und Deinen Gedanken. Zusätzlich kostet es Dich heute viel Kraft, Dein Bauchgefühl wahrzunehmen. Schließe die Augen und atme einige Male tief ein und aus. Dann wirst Du es wieder spüren. Mittags gelingt es Dir, nach Deinen Fähigkeiten zu handeln und Dich so zu verwirklichen. Am Nachmittag ist es wichtig, Dir Dein Glück in der Vordergrund zu holen. Visualisiere alles, das Dich glücklich macht und Dich das Glück spüren lässt, so tauchst du leichter durch die Umstände, welche Deine Gefühle am Nachmittag etwas trüben.

Ich wünsche Dir eine reiche, kommunikative Wochenhälfte.

Deine Romana (www.andrewsweb.eu)

©RAAS 2015

Schreibe einen Kommentar