Jungfrau


23.08.2019, 12:02 Uhr bis 23.09.2019, 09:50 Uhr

Verlässlichkeit, Gründlichkeit und Struktur werden jetzt zu unserem Wegbegleiter. Diese Pfeiler helfen uns dabei, die Herausforderungen dieses Monates zu überwinden. Ein Nutzen-Analyse kann Entscheidungen positiv unterstützen und Sachlichkeit der Emotion vorziehen.

23.8. bis 31.08.2019:

Zu Beginn der neuen Energie sind wir bereit unseren Besitz mit allen Mitteln zu verteidigen. Unsere Kreativität findet hierfür neue Weg. Auch die Erotik wird unterstützt und wir entdecken neue lustvolle Seiten. Im Finanzsektor können sich Lösung für unsoziales Verhalten finden. Im Allgemeinen macht sich wieder mehr Genuss und Miteinander breit. Danach stellen uns finanzielle Abhängigkeiten vor eine große Herausforderung und wir finden heraus, wie groß unsere Liebe ist. Wir sind schnell verunsichert und werden zu Kurzschlusshandlungen verführt. Eine Veränderung von gesellschaftlichen Strukturen rückt wieder in weite Ferne. Gleichzeitig bekommen wir die Chance ungleiche Werte zu erkennen und das Bereinigen dieser zu fördern. Mit ungewöhnlichen Mitteln gibt es jetzt die Möglichkeit zu Veränderung. Genuss, Schönheit und Sinnlichkeit entdecken wir auf neue Art und Weise. Ungeahnte und bisher unsichtbare negative Kräfte kommen hervor, welche zu Auseinandersetzungen privat wie auch in der Gesellschaft führen. Ungenauigkeiten kommen ans Tageslicht und führen zu Unverständnis. Diese explosive Energie können wir jedoch für positive Veränderung einsetzen. Es ist an der Zeit, sich für die Schwachen einzusetzen und zu zeigen, wozu wir zusammen fähig sind. Inkonsequenz und fehlendes Pflichtbewusstsein bzw. Verantwortungsbewusstsein führen zu vielen Diskussionen und Auseinandersetzungen. Wir fühlen uns unverstanden und im Stich gelassen. Hinzu kommen Störungen im Kommunikationsnetz und den öffentlichen Verkehrsmitteln, welche uns zusätzlich vor Herausforderungen stellen. Die Unzufriedenheit übernimmt wieder das Ruder. Innere Unsicherheit führt zu vielen Machtkämpfen mit Autoritätsfiguren. Unsere innere Struktur beginnt zu bröckeln und wir lassen uns schnell dazu hinreißen, alles auf eine Karte zu setzen. Am Ende dieser Zeitphase gibt es die Chance, mit außergewöhnlichen Ansätzen einen neuen Weg zu finden, um sich mit veränderten Lebensumständen auseinanderzusetzen und die eigene Struktur und Gründlichkeit dennoch zu behalten oder anzupassen.

01.09. bis 23.09.2019:

In dieser Zeit gibt es viele Energien, welche unsere Struktur, Abläufe, Lebensumstände, Anpassung Ordnung und Arbeit durcheinanderwirbeln. Jetzt zeigt sich, wie wir aufgestellt sind und wo noch Korrekturen vorzunehmen sind. Es startet mit unserem Forscherdrang und der tiefgründigen Wahrnehmung, die Originalität der eigenen Ideen und Erfindungen, den reduzierten Genuss und Schönheit sowie die Art der Entschlossenheit, Tatkraft und Vertrauen in Liebe und Partnerschaft und das Glück an sich. Wir werden auf die Probe gestellt, ob wir unsere festgefahrenen Abläufe anpassen können und wie wir mit den einzelnen Themen umgehen, wenn diese von unseren eigenen festgesetzten Vorgehensweisen abweichen. Sind wir bereit den Nutzen sachlich zu analysieren und das kleine Glück hinter der plötzlichen Veränderung zu sehen? Es eröffnen sich neue Möglichkeiten, hier gilt es gut zu überlegen, wie jeder einzelnen von uns vorgeht und bereit ist, seine festgefahrenen Abläufe zu überdenken. Dazu gesellen sich noch Unsicherheiten beim Einkommen und in der Partnerschaft. Die machen es für den sehr organisierten Zeitablauf sehr schwierig zu kalkulieren. Bei all den Herausforderungen ist es wichtig, dass wir darauf achten, uns keinesfalls zu überfordern. Wenn wir uns zu sehr hineinsteigern, führt das ganz schnell zu Zwangspausen. Auch im Beruf sehen wir uns Störungen gegenüber, die unseren Arbeitsalltag unterbrechen. Ganz gleich ob es vorbereitet Gespräche, Mails oder Briefe sind, irgendwo schleichen sich Abweichungen ein, welche uns dann fordern, um diese wieder auszubügeln. Ehrgeizig verfolgen wir die Bereinigung. Vieles kommt auch durch Störungen in den Kommunikationsmitteln zustande. Übermut ist hier an der falschen Stelle. Wie ein fleißiges Bienchen arbeiten wir solange bis wir die Fehler gefunden und bereinigt haben. Alles muss zu 100% genau und fehlerfrei sein. Dazu sind wir in dieser Zeit viel zu pingelig, ja teilweise sogar sehr perfektionistisch veranlagt. Halbe Sachen kommen jetzt auf keinen Fall in Frage. Auch in punkto Sauberkeit, ist uns in dieser Zeit alles viel zu schmutzig und es ist an Zeit auszumisten.  Nehmen Sie sich einen Raum nach dem anderen vor und bringen Sie neue Ordnung in Ihr Leben. Trennen Sie sich von allem, dass seit Wochen, Monaten oder sogar Jahren im Keller, auf dem Dachboden oder Abstellraum wartet, um wieder benutzt, angezogen usw. zu werden. Lassen Sie es los und öffnen Sie sich so neuen Möglichkeiten. Wir unterliegen einem ständigen Wandel, weshalb diese Zeit der Ordnung, Neuorganisation, Strukturierung und Analyse des Nutzens hilft, sich besser zurecht zu finden und anzupassen. Also starten Sie jetzt die Entrümpelung und befreien Sie sich von altem Ballast. Achten Sie dabei immer wieder auf Pausen und Erholung. So schaffen Sie mehr als Sie denken.

Schreibe einen Kommentar