Ostern


Das Osterwochenende fällt in diesem Jahr anders aus, als wir es gewohnt sind. Doch ist es vielleicht genau die Gewohnheit, die wir in dieser Zeit überdenken und von Bord werfen dürfen. Unsere sozialen Kontakte, unser Alltag, unsere Routine sind durcheinander geraten und unterbrochen worden. Wir haben die Chance, dies als Neuanfang zu sehen und können uns nun neu erfinden. Viele Herausforderungen stehen uns gegenüber und diese zu bewältigen verlangt uns viel ab. Sei das unterrichten unserer Kinder, Home-Office, der Einkauf sowie auch die Urlaubsplanung. Deshalb nutzen wir an diesem Wochenende die Leichtigkeit und Lockerheit der Zwillinge Venus und planen im kleinen Kreis eine wundervolles Osterwochenende, an welchem wir uns voll und ganz auf die Beziehung innerhalb der „Kernfamilie“ konzentrieren können. Wenn wir dazu bereit sind, können wir die aufgekommenen Ängste in Stärke umwandeln und wieder näher zusammenrücken. Auch viele schmerzliche Erinnerungen aus früheren Zeiten haben zu der herrschenden Unsicherheit und Angst Ihren Beitrag geleistet. Es ist mehr den je an der Zeit, die eigenen Gedanken, das eigene Leben und auch den Alltag positiv auszurichten. Unsere Gedanken haben Macht und können so die Angst und Unsicherheit unterstützen und vermehren oder wir fokussieren uns auf die positiven Aspekte dieser Zeit und haben vertrauen in uns selbst. Kommunikation und eigene kleine Traditionen helfen uns an diesem Osterwochenende den geänderten Ablauf zu akzeptieren und damit positiv umzugehen. Welche eigenen Traditionen können wir erschaffen, damit unser Empfinden eines schönen Festes zu entsprechen? Die Gestaltung sowie der Ausgang dieses „anderen“ Osterfestes liegen in unseren Händen. Den wir bestimmen, ob wir ein schönes Fest haben. Wir können es zu einem unvergessenen Erlebnis machen. Wir sind die Dirigenten unseres Lebens.

Macht das für euch schönste Osterfest daraus. Ihr habt es in der Hand.

Ich wünsche euch und eurer Familie ein wundervolles Ostern 2020.

Schreibe einen Kommentar